Rolliwelten e.V.
Menü  
  Home
  Aktuells & Termine, "Jobs"
 
  Kenia Hilfe
  => Werden Sie PATE
  Aktionen 2016
  Aktionen 2015
  Aktionen 2014
  Archiv
  Aktionen 2013
  Aktionen 2012
  Fortbildungen, Tagungen
  InkluTreff - Das m[er]leben-center
  Sportliches Inklusionsprojekt: Aerobic
  Musikalisches Inklusionsprojekt "mHoch3"
 
  Fördern, Spenden, Mitglied werden
  Aufnahmeantrag
  Links & Partner
 
  Sports - WCMX, Tennis & Co
  Alltagshilfen
  Rund ums Auto
  Bauen und Wohnen
  Behindertenparkplatz
  Pflegestufe und Pflegekasse
  Reha und Rente
  Schwerbehindertenausweis und GdB
  Ausflüge und Reisen
 
  ALS - Was ist das?
  "Tell us" Deine Geschichte
  "Tell us" Abenteuer mit Behörden
 
  Sinnlich, Lustig, Gedankenlos...
  Eine Stunde Zeit
  Radio - MUKKE
  Spiele
 
  Banner, Wallpaper, Downloads...
  Galerie
  Linkliste
  Gästebuch
  Newsletter
  Kontaktformular
 
  Mitgliederbereich
  Satzung
  google09aaefb8d0b1ff70.html
  Links
  Jahresabschluss Spendenmarathon 2015
Kenia Hilfe
Schulbildung, Unterkunft und Essen für nur 40,-/Monat

Es ist allgemein bekannt, dass Menschen in Kenia unter besonders schweren Umständen leben. Die Menschen der Volksgruppe Massai im Bezirk Narok haben es hierbei extrem schwer. Wenn man dann noch mit einer Behinderung leben muss, ist das Leid schier unertragbar.
Denn: die Hilfsmittel wie wir sie in Deutschland kennen, gibt es nicht.
Hinzu kommt die schlechte Wasserversorgung, fehlende Hygienemöglichkeiten, unzureichende Serilität, Unterernährung. Weit mehr als die Hälfte der Menschen im Narok County leben unterhalb der Armutsgrenze.

Bereits 2014 wurden von uns Hilfsmittel, Kleidung und Spielsachen für die Ärmsten der Armen im Bezirk Narok gesammelt, die dann pünktlich zu Weihnachten 2014 übergeben werden konnten.
Im Mai 2015 kamen unsere Freunde aus Kenia erneut zu Besuch, um sich die Lage und Möglichkeiten der Menschen mit Behinderung in Deutschland anzuschauen. Hier erfolgt die komplette Versorgung i.d.R. über die Kranken- und Pflegekassen, sowie Rentenkassen und Berufsgenossenschaften.
Es gibt Mobilitätstrainings, Handbikecamps, Rehabilitationen. Sportgeräte sind zwar auf den ersten Blick teuer, aber v.a. aus zweiter Hand über zahlreiche Online-Hilfsmittelbörsen erschwinglich.

In der Woche als unsere Freunde zu Besuch waren, haben wir gern gezeigt, wie die Versorgung der Menschen mit verschiedensten Arten von Behinderung bei uns ist:
Es wurde eine Werkstätte für Menschen mit Behinderung besichtigt, eine Rehagruppe wurde angeschaut, Sportmöglichkeiten gezeigt und selbst getestet. Bei Ausflügen konnten unsere Freunde erleben, dass es bei uns möglich ist, als Mensch mit Behidnerung allein zu reisen. Zwar ist in unseren Augen zB. das Reisen mit der Bahn nicht immer optimal - doch es ist möglich. Auch kann man nicht immer alles direkt anschauen, weil zB. Aufzüge fehlen (vor allem in Denkmalgeschützen Gebäuden), doch wir können einfach hinfahren und die Aussicht vielleicht vomNachbargebäude aus genießen. Wirmessen mit einem ganz anderen Maßstab - und das ist nicht immer richtig. Halten wir uns mehr vor Augen, dass es Menschen gibt, wie die Massai im Bezirk Narok, die noch nicht einmal die Mögichkeit haben am Leben in ihrer Familie teil zu haben, da sie auf Grund fehlender Hilfsmittel nicht vom Bett zum Tisch und zurück kommen. Wie soll ein Kind mit Behinderung dann den Weg zur Schule inden großen Zentren zurücklegen? Wie soll ein Erwachsener mit Behinderung den Weg zu seiner Ausbildung oder Arbeit zurücklegen?
Leider werden speziell Menschen mit Behinderung von den großen Hilfsorganisationen nicht explizit unterstützt. Deshalb möchten wir uns derer annehmen und helfen, so gut es geht. Dazu benötigen wir Ihre Hilfe!






Natürlich haben wir uns auch viel Zeit für Gespräche genommen und Pläne für die weitere Zusammenarbeit ausgearbeitet. So haben Sie ab sofort die Möglichkeit PATE zu werden.
Werden Sie PATE eines Kindes oder auch eines Erwachsenen und begleiten Sie mit Ihrer Patenschaft einen Menschen durchs Leben. Sie können Ihrem Patenkind auf diese Weise einen Schulbesuch und eine Ausbildung und schlußendlich Arbeit ermöglichen, sowie benötigte Hilfsmittel finanzieren.
Auch ist es wichtig, dass die Menschen in Narok County die Möglichkeit haben, Sport zu machen. Dies fördert das Selbstbewusstsein und stärkt die Menschen, sie werden motiviert und spornt an.

 Sie finden
hier kleine Steckbriefe
und Bilder von Hilfebedürftigen Menschen in Narok County.
Neben einer finanziellen Unterstützung für Ihr Patenkind können Sie auch Sachspenden schicken:

  • Rollstühle, Sportrollstühle
  • Rollatoren
  • Krücken
  • Katheter
  • Bandagen
  • Korsets
  • Orthesen
  • Prothesen
  • Verbandmaterial
  • Einmalhandschuhe
  • Blindenstöcke
  • Brillen, Lupen
  • Handbikes und Vorspannbikes
  • Kleidung und Schuhe in allen Größen
  • Spielsachen für alle Altergruppen
  • Bücher bitte nur auf Englisch
  • Schulranzen mit folgendem Inhalt: gefülltes Federmäppchen, 10 große und 10 kleine Hefte, davon je 5 karriert bzw. liniert, A4 Malblock, Wasserfarbenkasten mit Pinsel, Schnellhefter, schmaler Ordner, Brotzeitdose, Trinkflasche
  • funktionsfähige Laptops
  • USB-Sticks, externe Festplatten
  • funktionsfhähige Handys
  • Wasserkocher
  • Kochplatte, elektrische Pfannen (sog. "Partypfanne")
  • behindertengerecht umgebaute Fahrzeuge
Mit Geldspenden können Sie Ihrem Patenkind folgendes ermöglichen:
  • der Weg zur Schule
  • Schulbesuch
  • der Weg zum Ausbildungsplatz
  • Ausbildungsplatz
  • Nahrung
  • Transport der benötigten Hilfsmittel und Hilfspakete
  • Arztbesuche
  • Sportmöglichkeit
  • Beschaffung und Transport von behinderten gerecht umgebauten Fahrzeugen
Eine Aufschlüsselung der Kosten zB. für ein Schuljahr finden Sie HIER                                                                                                                                                 
English version

Heute waren schon 133118 Besucher (470828 Hits) hier!
Fördern und Spenden  
  Spendenkonto per Überweisung:

Empfänger: Rolliwelten e.V.
Konto-Nr: 360 980 51
BLZ: 734 514 50
IBAN: DE76 7345 1450 0036 0980 51
BIC: BYLADEM1SOG
Bank: Sparkasse Schongau-Altenstadt


Werden Sie Fördermitglied und helfen Sie helfen

Unterstützen Sie Rolliwelten e.V. mit Ihrem regelmäßigen Beitrag als Fördermitglied
Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten
 
Like us on Facebook !  
   
Gewinner Sozialpreis 2015  
  Rolliwelten e.V. gewinnt den Sozialpreis der SPD-Bezirksfraktion Oberbayern  
Projekt: InkluTreff - mehr[er]leben  
 


 
Partner  
 

Unsere Partner in der Übersicht