Rolliwelten e.V.
Menü  
  Home
  Aktuells & Termine, "Jobs"
 
  Kenia Hilfe
  Aktionen 2016
  Aktionen 2015
  Aktionen 2014
  Archiv
  Aktionen 2013
  Aktionen 2012
  Fortbildungen, Tagungen
  InkluTreff - Das m[er]leben-center
  Sportliches Inklusionsprojekt: Aerobic
  Musikalisches Inklusionsprojekt "mHoch3"
 
  Fördern, Spenden, Mitglied werden
  Aufnahmeantrag
  Links & Partner
 
  Sports - WCMX, Tennis & Co
  Alltagshilfen
  Rund ums Auto
  Bauen und Wohnen
  Behindertenparkplatz
  Pflegestufe und Pflegekasse
  Reha und Rente
  Schwerbehindertenausweis und GdB
  Ausflüge und Reisen
  => Schifflefahren auf Schliersee und Tegernsee
  => Wendelstein - Mit dem Rolli auf 1724 Metern
  => Füssen, Hopfensee, Alpe Beichelstein
  => Barrierefreier Urlaub - Unterkunft
  => barrierefreie Gaststätten
  => Abenteuer Deutsche Bahn
  => Reiseangebot Berlin
  => Stadtmuseum Schongau
  => Barrierefreie Reiseziele
  => Großbritannien
  => Ägypten, Hurgada & Safaga, Soma Bay, Hotel Amwaij Resort
 
  ALS - Was ist das?
  "Tell us" Deine Geschichte
  "Tell us" Abenteuer mit Behörden
 
  Sinnlich, Lustig, Gedankenlos...
  Eine Stunde Zeit
  Radio - MUKKE
  Spiele
 
  Banner, Wallpaper, Downloads...
  Galerie
  Linkliste
  Gästebuch
  Newsletter
  Kontaktformular
 
  Mitgliederbereich
  Satzung
  google09aaefb8d0b1ff70.html
  Links
  Jahresabschluss Spendenmarathon 2015
Wendelstein - Mit dem Rolli auf 1724 Metern

Wendelsteingebiet                                                   - geprüft -





Rollstuhlfahrer können sowohl mit der Zahnradbahn, als auch mit der Seilbahn den Wendelstein bequem erreichen.
Es stehen Rampen zur Verfügung, die Mitarbeiter sind alle sehr freundlich und hilfsbereit und wissen wo sie hinlagen müssen.
Man muss sich vorher nicht anmelden, lediglich wenn man mit der Wendelsteinringlinie um den Berg fahren will, muss man unbedingt spätestens 24 Stunden vorher bei der eigens für Rollifahrer eingerichteten Hotline anrufen und sich anmelden, dann kommt ein Bus mit Auffahrrampe und man kann den ganzen Tag kostenlos damit um den Wendelstein herumfahren.

Talstation Seilbahn:    Bayrischzell/Osterhofen
Talstation Zahnradbahn: Brannenburg

Brannenburg:
Wir kommen am Parkplatz der Zahnrad-Talstation an. Hier stehen mehrere Behindertenparkplätze zur Verfügung.
Rechts an der Talstation führt ein Teerweg hinauf in den Kassenbereich. Im Talbahnhof gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette.

Es ist Wochenende, die Sonne scheint, Stoßzeit!
Wir drängeln uns an der Warteschlange vorbei. Ein Mitarbeiter holt uns die Tickets.
Preise für Behinderte ab 50 % und ggfls. Begleitperson:
Berg- und Talfahrt Zahnradbahn 13,50
Berg- und Talfahrt Seilbahn         13,00
Kombinierte Fahrt                        13,00

Behinderte Kinder 10,00 bzw. 9,50 / Pro 10 Kinder eine Begleitperson frei

pro Fahrt und Zug können jeweils zwei Rollstuhlfahrer mit. Gruppen mit mehreren Personen müssen sich (Stoßzeiten) anmelden, dann gibt es eine "Sonderfahrt".
Gruppen mit vielen Rollstuhlfahrern sollten den Talbahnhof Bayrischzell mit der Seilbahn benutzen.

Fahrtzeit:
Seilbahn        ca. 10 Minuten
Zahnradbahn ca. 30 Minuten






Wir fahren heute nur mit der Zahradbahn, da meine Kinder noch nie Zahnradbahn gefahren sind.
Für den Einstieg in die Zahnradbahn steht eine steile Rampe (Breite 80 cm) zur Verfügung, der Mitarbeiter ist nett, ich fahre als letzter rein, jeder Griff sitzt, der Mitarbeiter macht das anscheinend öfters.

An der Bergstation steht auch schon ein Mitarbeiter mit der Rampe bereit. Ich steige als erster aus.
Im Bergbahnhof ist ein Rollstuhl-WC. Allerdings erreichbar über eine kurze, aber steile Rampe. Kein Problem! Der Mitarbeiter hält die Tür auf und schiebt mich hoch.
Ich komme ohne Probleme auf die "Terasse" des Wendelsteinhauses und genieße bei Kaffee und Kuchen den herrlichen Ausblick. 90 km freie Sicht über das Wendelsteingebirge und die Alpen im Umkreis von 360̊ - Herrlich! Dieses Panorama lohnt sich allemal.
Sowohl die SB-Gaststätte als auch das Restaurant am Wendelstein sind für Rollstuhlfahrer zugänglich.
Die Bergstation liegt auf 1724 Meter






Auf dem Wendelstein gibt es viele Sehenwürdigkeiten, die leider nicht mit dem Rollstuhl zu befahren sind. Der Gipfel- und Panoramaweg sind hochalpines Gelände und nicht für Rollifahrer geeignet!
In die Tropfsteinhöhle führen viele, viele Treppen hinunter, ebenso zum Wendelsteinkircherl hinauf.
Meine Familie geht dort überall spazieren und bringt mir tolle Fotos mit. Ich "untersuche" derweil die Bergstation der Seilbahn auf Rollstuhltauglichkeit. Und ja, die Station ist über einen Aufzug erreichbar, also kein Problem für Rollstuhlfahrer auch die Seilbahn zu benutzen.










Fazit: Man kann mitm Rolli gut allein auf den Wendelstein. Ich empfehle dennoch (für unsichere Personen) eine Begleitperson.




Heute waren schon 133118 Besucher (470775 Hits) hier!
Fördern und Spenden  
  Spendenkonto per Überweisung:

Empfänger: Rolliwelten e.V.
Konto-Nr: 360 980 51
BLZ: 734 514 50
IBAN: DE76 7345 1450 0036 0980 51
BIC: BYLADEM1SOG
Bank: Sparkasse Schongau-Altenstadt


Werden Sie Fördermitglied und helfen Sie helfen

Unterstützen Sie Rolliwelten e.V. mit Ihrem regelmäßigen Beitrag als Fördermitglied
Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten
 
Like us on Facebook !  
   
Gewinner Sozialpreis 2015  
  Rolliwelten e.V. gewinnt den Sozialpreis der SPD-Bezirksfraktion Oberbayern  
Projekt: InkluTreff - mehr[er]leben  
 


 
Partner  
 

Unsere Partner in der Übersicht